Jazzwerkstatt ausser Haus

Di, 27. Februar 2018

22:00 100 Risings (Film)
Kino Rex, Bern

Welche Bedeutung hat Volksmusik für einen Hip-Hopper aus Chișinău? 2016 lud der moldawische Filmemacher Max T. Ciorba den Berner Musiker Sha zu einer Reise nach Moldawien und Rumänien ein. Eine Reise durch archaische Landschaften und städtische Wohnblocksiedlungen, zu Besuch bei Rockmusikern, Technoproduzenten und Jazzsaxophonisten. Allen, mit denen Sha sprach und musizierte, war eines gemeinsam: Sie betrachteten Folklore als Herzstück ihres künstlerischen Schaffens.

Nach der Premiere besteht die wohl einmalige Gelegenheit, dass nicht nur der Regisseur Max T. Ciorba, sondern auch zwei Protagonisten des Films, Sha und Alexandru Arcus, anwesend sind um dem Publikum Rede und Antwort zu stehen.

Do, 1. März 2018

17:00 Dina Grannar (Film)
Stube im PROGR

Der neue Film des Schwedischen Jazz- und Multimediatrios Cinemascope (siehe auch Sa 3.3. Turnhalle) Dina Grannar (Deine Nachbarn) dreht sich rund um die Leute aus der Kleinstadt Västerås. Sie singen, tanzen, rappen und sprechen von ihrem Alltag und ihren Träumen.

What is the sound of a city? We met some neighbors when they were busy doing what they usually do – singing, dancing, talking and living. The music was composed afterwards, and the citizens have become a part of our orchestra. This is Your Neighbors.
«With Dina Grannar (Your Neighbors) I wanted to explore how some unexpected encounters between residents of an ordinary Swedish city could be staged with music as some kind of creative glue. The film was created from a working method that Nils Berg Cinemascope has developed over a period of some years, that originates from an idea of creating something inbetween a traditional concert and a film screening, where the film along with its documentary soundtrack, interacts with live, composed and improvised music.» – Nils Berg

Sa, 3. März 2018

15:00 Timeless Record Afternoon With Carlo Mombelli
Stube im PROGR

Wer hat wann und wo zuletzt ein ganzes Album angehört? Von vorne bis hinten? Ohne dabei zu staubsaugen? Oder die Steuererklärung zu machen? Vielleicht zuletzt 1980, als man die letzte D-Mark zusammenkratzte um sich die neue Talking Heads leisten zu können…
Gemeinsam mit dem Südafrikanischen Bassist, Komponist und Geschichtenerzähler Carlo Mombelli, der eine seiner Lieblingsplatten mitbringt und über sie spricht, widmen wir uns einem sträflich vernachlässigten Vergnügen: dem Musikhören!