25. Februar 2017

Sa, 25. Februar 2017

Ticket Samstag

20:00 Chicago Lucerne Exchange USA/CH

Josh Berman – cornet
Keefe Jackson – saxophone
Marc Unternährer – tuba
Frank Rosaly – drums

Das Jubiläum am Jubiläum. Vor 15 Jahren verbrachte Tubist Marc Unternährer ein halbes Jahr in der Stadt am Lake Michigan und legte so den Grundstein für einen wunderbaren, schon bald eine ganze Epoche andauernden, Austausch zwischen der Chicagoer Improszene und Schweizer MusikerInnen. Was als Chicago Lucerne Exchange begann schwappte schon bald auf Bern und Zürich über und so profitierte auch die Berner Werkstatt von des Luzerners Reiselust. Dass dieses Quartett, das sich einst als Haufen jugendlicher Raufbolde formierte, heute wieder auf der Bühne steht, ist mehr als ein nostalgischer Marketinggag eines Majorlabels. Es ist schlicht epochal.

21:15 M. Vallon et sa Fanfare Extraordinaire CH/AT

Colin Vallon – piano, comp
Martin Eberle – trumpet
Benedikt Reising – saxophone
Marc Stucki – saxophone
Andreas Tschopp – trombone
Marc Unternährer – tuba
Lionel Friedli – drums

M. Vallon und seine Truppe von exzellenten Seiltänzern, waghalsigen Akrobaten und fantastischen Klangzauberern wird Sie mitnehmen, um an unbekannten Schauplätzen der Schönheit fremder Klänge zu lauschen. Zuletzt war dieses zirzensische Orchester an der allerersten Berner Werkstatt im Kino Cinematte zu bestaunen. Auf Vallons Initiative findet heute das zweite Konzert statt.

22:30 Interzone Extended AT/CH

Mario Rom – trumpet
Lukas Kranzelbinder – bass
Herbert Pirker – drums
Tapiwa Svosve – alto sax
Ganesh Geymeier – tenor sax
Bernhard Bamert – trombone

Der Steirer Mario Rom spiele Trompete als hinge sein Leben davon ab, sagt die Süddeutsche Zeitung während ein anderes Blatt von Unsterblichkeit spricht. Die Presse überbietet sich bei diesem Trio aus Österreich mit Superlativen, welche die Musiker achselzuckend hinter sich im Staub zurücklassen. Sie spielen – im wahrsten Sinne des Wortes – Jazz. Richtigen Jazz, wie wir ihn lieben, bei dem alles erlaubt ist. Auch aus einem Trio ein Sextett zu machen. Und zwar mithilfe dreier hiesiger Musiker, die den Roms nicht nur Wasser sondern auch Wein reichen dürfen. Zu den Eskapaden dieser Sechse kann der Feuilletonist dann wohl nur noch Maulaffen feilhalten.

23:45 Roger Nelson & The Doves CH

Marc Stucki – sax
Oli Zurkirchen – keys
Jeremias Keller – bass
Flo Reichle – drums

Saturday Night huldigt die Werkstatt einem der eigenwilligsten und einflussreichsten Künstler der Popmusikgeschichte: Prince! Dabei versucht sie gar nicht erst, einen Gitarristen oder Sänger zu finden, der in die grossen Fussstapfen des im April letzten Jahres verstorbenen Meisters aus Minneapolis treten könnte. Stattdessen wird es den Shred-Spezialisten Stucki, Zurkirchen, Keller und Reichle überlassen, ein ganz persönliches musikalisches Tribute zu gestalten. When Doves Cry, Purple Rain, Kiss – egal welche Songs es ins Programm schaffen, das wird ein Fest!

24:00 DJ KG CH

Zurück zur übersicht